Time for Change

DevFuture Adventskalender

Bei DevFuture denken wir nicht nur im Softwarebereich zukunftsorientiert. Gemeinsam wollen wir etwas verändern und beschäftigen uns mit dem Thema Corporate Social Responsibility. Dieses Jahr nutzen wir die Gelegenheit, euch das Thema näher zu bringen. Ab morgen öffnet sich jeden Tag ein Türchen mit Tipps und Anregungen, was man in Sachen CSR im Unternehmen verändern kann oder was wir bereits verändert haben.

Corporate Social Responsibility

Was ist eigentlich CSR?

CSR steht für Corporate Social Responsibility und ist die soziale Verantwortung von Unternehmen für die Gesellschaft. Es ist ein Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, um auf freiwilliger Basis soziale und ökologische Belange in ihre Unternehmenstätigkeit und ihre Beziehungen zu den Stakeholdern zu integrieren. Was genau das beinhaltet, definiert das Unternehmen für sich. Wir haben uns im Team in den letzten Monaten viel mit dem Thema beschäftigt, denn nur gemeinsam können wir Dinge verändern und Großes erreichen. In den nächsten Wochen zeigen wir euch, was alles möglich ist und letztlich was wir tun.

Was heißt das?

CSR im Personalmanagement

Insbesondere in Bezug auf die steigende Wechselbereitschaft von Mitarbeitern kann CSR ein entscheidendes Kriterium sein, um sich von anderen Unternehmen als Arbeitgebermarke zu differenzieren und positiv hervorzuheben. Nicht nur die Generation Y sucht sinnstiftende Motivation in ihrer täglichen Arbeit. Generell fühlen Mitarbeiter sich dem Unternehmen verbundener und bringen ihre volle Arbeitskraft ein, wenn sie einen Sinn in ihrer Arbeit sehen. Dieser Sinn ist für viele Menschen gleichbedeutend mit gutes Tun.

CSR im Personalmanagement

Gesunder Arbeitsplatz

Gutes Tun beginnt bei den Mitarbeitern. Wenn wir über Gesundheit am Arbeitsplatz sprechen, geht es im Grunde um unsere Arbeitsfähigkeit bzw. inwieweit man seine Fähigkeiten und Stärken voll ausleben kann. Deshalb spielen Faktoren wie das Arbeitsumfeld und die Arbeitsmittel eine ebenso große Rolle wie die Arbeitskultur, Führung und Zusammenarbeit. Was man als Unternehmen tun kann, ist Rahmenbedingungen zu schaffen, die es dem Einzelnen leichter machen, gesunde Entscheidungen zu treffen. Sei es durch gesundes Essen in der Kantine oder eine Büroeinrichtung, die zur Bewegung motiviert.

Was heißt das?

Corporate Giving

Corporate Giving umfasst alle Spenden, sei es in Sach- oder Geldform, mit denen Unternehmen z.B. gemeinnützige Organisationen oder kulturelle Einrichtungen unterstützen. Der wesentliche Aspekt ist hierbei, dass es sich um eine Leistung ohne Gegenleistung handelt, anders z.B. als bei Sponsoringaktivitäten.

Corporate Giving

Freude bereiten

Weihnachten ist das Fest der Freude und der Liebe. Aber leider macht sich in dieser Zeit besonders bei den hilfsbedürftigen Menschen in Rumänien die Hoffnungslosigkeit breit. Die Nächte sind lang und bitterkalt, die Tage trostlos und beschwerlich. Wir helfen mit und schenken armen Kindern ein Zeichen der Zuneigung und Hoffnung. Und wie, ganz einfach, wir haben Schuhkartons mit ein paar Weihnachtsüberraschungen gefüllt und diese an die Familie Knapp in Dieblich für die Aktion “Ich schenk dir was” von Das kunterbunte Kinderzelt e.V. überreicht.

Corporate Giving

Beim Online-Shopping Gutes tun

Wenn du bei smile.amazon.de einkaufst, unterstützt Amazon eine gemeinnützige Organisation deiner Wahl, ohne jegliche Extrakosten. Und du kannst sogar eine Einrichtung / einen Verein ganz in deiner Nähe auswählen. Aber nicht nur du selbst sondern auch jedes Unternehmen kann smile.amazon nutzen. Wir haben uns entschieden, mit jedem Einkauf den Verein Angels for Dogs e.V. in Bendorf zu unterstützen. So erhält der Verein mit jedem unserer Käufe einen kleinen Beitrag.

Was heißt das?

Corporate Citizenship

Investitionen in das Gemeinwesen, wie z.B. Freiwilligenarbeit, Stiftungen, Unterstützung sozialer, Ökologischer und kultureller Projekte verbessern das Image in der Gemeinde vor Ort, sowie bei (potentiellen) Mitarbeitern und Kunden.

Corporate Citizenship

Schulförderung

Ein Projekt, das uns besonders am Herzen liegt. Gerade, aber natürlich nicht nur während der Pandemie ist immer wieder bewusst geworden, wie oft unsere Kinder und die entsprechenden Einrichtungen in den Hintergrund gestellt werden. Wir sehen hier einen dringenden Bedarf und haben uns nun nach einigen Gesprächen dazu entschieden, die Grundschule vor Ort zu unterstützen. Da dieses Projekt noch in den Startlöchern steht, werden wir euch im Laufe der Zeit darüber mehr berichten können.

Corporate Citizenship

Vereinsunterstützung

Vereine sind oft auf sich gestellt. Gerade die Corona-Krise hat den wirtschaftlichen Druck auf Vereine stark erhöht. Und dabei spielt es keine Rolle ob Chor, Sport oder Sonstiges – Vereine aus allen Bereichen brauchen Unterstützung. Wir unterstützen bereits seit einiger Zeit den FV Engers 07 und sind überzeugt, dass wir mit unserem Engagement unsere Verbundenheit mit der Region dokumentieren und dazu beitragen den FV kontinuierlich weiter zu entwickeln. Wir wollen auch in Zukunft Teil und im besten Sinne Mitinitiator dieser positiven Entwicklung des FV Engers 07 sein.

Was heißt das?

Corporate Volunteering

Bezeichnet alle Aktivitäten, bei denen sich Mitarbeiter für gemeinnützige Projekte oder soziale Werte engagieren. Corporate-Volunteering-Projekte können in unterschiedlichen Formaten umgesetzt werden. Zum einen kann das Unternehmen die Freiwilligenarbeit aktiv in seine Geschäftstätigkeit integrieren, zum anderen kann es Mitarbeiter dabei unterstützen, sich privat ehrenamtlich zu engagieren, z.B. indem es sie für eine bestimmte Anzahl von Stunden von der Arbeit freistellt.

Corporate Volunteering

Unterstützung im Ahrtal

Die Flutkatastrophe in diesem Jahr hat uns alle nicht nur sehr getroffen sondern teilweise auch persönlich betroffen. Deshalb war es für viele von uns selbstverständlich vor Ort zu unterstützen, tatkräftig zu helfen. Dafür wurden wir bei Bedarf freigestellt.

Corporate Volunteering

Blutspende

Ohne menschliches Blut läuft nichts! Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig. So erstaunlich es klingt: Der hohe Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen kann es vorkommen, dass wegen bestimmter innerer Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen müssen. Wusstest du, dass ein großer Teil der Bundesbürger mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen ist? Weitere Infos unter: DRK

Nachhaltigkeit

Klimaschutz

Klimaschutz ist ein großes Thema wenn es um Corporate Social Responsibilty geht. Durch Nachhaltigkeit leisten Unternehmen einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Diese Entwicklung ist aber nur möglich, wenn wirtschaftliches Wachstum, ökologische Verträglichkeit und soziale Sicherheit in Unternehmen gleichermaßen berücksichtigt werden und im Einklang miteinander stehen. .

Nachhaltigkeit

CO²-Emissionen

CO²-Emissionen entstehen in unserem täglichen Leben, doch was können wir tun, um sie so weit wie möglich zu kompensieren? Zunächst einmal ist es wichtig, sich bewusst zu machen, was man verbraucht und worauf man verzichten könnte, um sein CO²-Konto zu entlasten. Das Fahrrad statt des Autos oder die Bahn statt eines Kurzstreckenfluges zu nehmen, macht zum Bespiel einen großen Unterschied. Darüber hinaus bieten viele Unternehmen ihren Mitarbeitern mittlerweile E-Bikes als Alternative zum Auto oder Hybridfahrzeuge als Dienstwagen an. Neben den kleinen Dingen des täglichen Lebens gibt es auch die Möglichkeit, sich online an einem Nachhaltigkeitsportfolio zu beteiligen. Viele Organisationen bieten inzwischen an, den eigenen CO²-Ausstoß durch die Teilnahme an einem Klimaschutzprojekt auszugleichen. In der Praxis bedeutet das, dass man seinen eigenen Klima-Fußabdruck berechnen lassen kann und diesen durch ein Klima-Abo ausgleicht. Auf diese Weise unterstützt man unabhängige, zertifizierte Klimaschutzprojekte und hilft dem Klima von morgen.

Nachhaltigkeit

Wasserspender

Eine kleine Veränderung, die eine große Wirkung hat. Viele Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern und Kunden Getränke in Flaschen zur Verfügung. Unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ist eine solche Trinkwasserversorgung äußerst unökologisch, denn sie hat große Auswirkungen auf die Umwelt. Betrachtet man allein die Logistik, wird schnell klar, wie es dazu kommt: Zum einen müssen die abgefüllten Getränke angeliefert und zum anderen die leeren Flaschen und Kästen wieder abgeholt werden. Dahinter verbergen sich unter anderem ein teurer logistischer Aufwand und vermeidbare CO2-Emissionen. Die Umstellung auf gefiltertes Trinkwasser aus einem Wasserspender, der Mitarbeitern und Kunden zur Verfügung steht, bietet eine sehr gute Alternative. Das gefilterte Trinkwasser kann bei Bedarf immer wieder in wiederverwendbare Flaschen, Karaffen und Behälter abgefüllt werden. Gut für die Mitarbeiter und die Umwelt!

Nachhaltigkeit

Mehrwegsysteme bei Essensbestellungen

Verpackungsmüll bei der Anlieferung und Mitnahme von Lebensmitteln ist heutzutage ein großes Problem. Allein in Deutschland werden jedes Jahr rund 280.000 Tonnen Einweggeschirr weggeworfen. Inzwischen gibt es aber verschiedene Mehrweg- oder Pfandsysteme, die es einem erleichtern, Abfall zu vermeiden. Mit dem neuen Mehrweg-Gesetz müssen Restaurants, Cafés und Imbisse ihren Kunden ab 2023 neben der Einwegvariante für To-Go-Essen immer auch eine Mehrwegvariante anbieten. Marktführer in Sachen Mehrwertcups und Dosen sind: Recup, Vytal und Tiffin Loop.

Nachhaltigkeit

Essen gehen, statt bestellen

Gerade kleine Unternehmen haben nicht unbedingt eine Kantine in der direkten Nähe, so dass man Mittags nach Alternativen schauen muss. Die Zeit zum Einkaufen und Kochen ist auch nicht immer gegeben, also einfach bestellen…. Aber ist euch mal bewusst aufgefallen, was für Müllberge dabei entstehen?

Nachhaltigkeit

Ein gesunder Obstkorb

Es ist nicht immer einfach, sich im Büro gesund zu ernähren und dabei den ökologischen Fußabdruck im Auge zu behalten. Wir wollen uns UND der Umwelt etwas Gutes tun und bekommen jetzt jeden Montag einen richtig gesunden Korb von Fruchtfuchs aus Koblenz geliefert. Kein Verpackungsmüll und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung sorgen wir direkt am Arbeitsplatz für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Nachhaltigkeit

Mobile Work

Habt ihr Mobile Work / Home-Office mal aus einer ganzen anderen Perspektive betrachtet? Pandemiebedingt sind wir alle zu Hause geblieben, nicht mit dem Auto Tagein Tagaus zur Arbeit gefahren. Aber was ist mit dem Ansatz, wir fahren nicht ins Büro, um die Umwelt zu schonen?

Nachhaltigkeit

Digitalisierung – unser Motto als Lifestyle

“Digitalisierung”. Das Wort ist in jeder Munde und doch: welche Bedeutung steckt dahinter? Im Rahmen unseres CSR-Kalenders ist dieser Punkt natürlich stark präsent. Denn immerhin gehen Digitalisierung und Umweltschutz gerne Hand in Hand. Wir sind stolz darauf, dass unser Drucker quasi nur zur Optik dient. Aber auch mal abgesehen von der Reduzierung des Papierverbrauchs, was kann Digitalisierung noch? Die Antwort: So viel und noch mehr! Wenn wir unseren Blick in Richtung Smart Homes wenden, wird klar, dass Heiz- und Stromkosten merkbar reduziert werden können. Wechselt man jetzt noch auf umweltfreundliche Energie – was übrigens oft von Gemeinden gefördert wird – kann man mit gutem Gewissen bequem leben. Klingt doch super oder? Wisst ihr was Digitalisierung auch spart? Zeit! Bei uns wird der Begriff gerne mit dem Wort “Zukunft” gleichgesetzt. Eine Zukunft, in der ein Jeder Zugriff auf das Wissen hat, das ihm zusteht. Eine Zukunft, in der Menschen an Veranstaltungen teilnehmen können, die sonst daran verhindert wären. Eine Zukunft, in der die Zeit, die man sonst auf Anreisewegen verbringt in Familie, Freunde, Hobbies, Weiterbildung und vieles mehr investiert werden kann. Eine Zukunft, in der wir das Leben erleichtern und die Qualität erhöhen können.

Tipps

Noch mehr Ideen und Anregungen

Eclosia Suchmaschine nutzen – Wusstest du, dass du auch bei der Suche im Internet was gutes für die Umwelt tun kannst? Mit Ecosia ist das ganz einfach. Das ist eine umweltfreundliche Suchmaschine, die nicht nur völlig CO2-neutral ist, sondern von den gesammelten Gewinnen auch Bäume auf der ganzen Welt pflanzt.
Soziales Toilettenpapier – Wie um alles in der Welt kann Toilettenpapier sozial sein? Diese Frage haben wir uns auch gestellt und sind auf die Seite von „Goldeimer“ gestoßen. Ein gemeinnütziges Unternehmen, das u.a. Toilettenpapier verkauft, um einen wohltätigen Zweck zu unterstützen. Ein guter Zweck, der ausnahmsweise mal fürs Klo ist! Ein Toilettenpapier-Abo für das Büro bietet sich super an. Damit erspart man sich 1. den Weg zum Supermarkt und 2. unterstützt man einen guten Zweck.

Und was kannst DU tun?

Einkaufen ohne Plastik und regional – Nimm Stoffbeutel oder sonstige Tragebehälter, keine To-Go-Produkte, nutze deine eigenen Vorratsdosen, frisches Brot statt abgepackter Brötchen und Toast, umweltfreundliche Reinigungsprodukte, vermeide Mehrfachverpackungen und Einzelportionen.
 
Too Good to Go – Sobald man die App heruntergeladen und sich angemeldet hat, hat man die Möglichkeit, all die leckeren Lebensmittel zu retten, die in Geschäften in der Nähe unverkauft geblieben sind. Man erhält immer eine Überraschungstüte zu einem vergünstigten Preis und tut gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt.
 
Hilfe für Vierbeiner – Tierheime öffnen ihre Pforten gerne für Tierliebhaber die den Bewohnern etwas gutes tun wollen. Spaziergänger werden immer dankbar angenommen und anstelle des Tiers kann man auch einfach eine Patenschaft verschenken.

Frohe Weihnachten

Wir wünschen euch und euren Familien von Herzen ein frohes Weihnachtsfest, viel Glück und vor allem Gesundheit.

Wir freuen uns auf das neue Jahr mit euch!

Euer DevFuture-Team